USA “MORE ACT”: BEWEGUNG RICHTUNG CANNABIS-LEGALISIERUNG

Die neue Gesetzesvorlage würde ein langjähriges Bundesverbot aufheben, indem es Cannabis aus dem Controlled Substances Act entfernt.

Auszug Wallstreet Online:

Nach einer zweistündigen Debatte (United States Committee on the Judiciary) hat die Gesetzesvorlage zum MORE Act (Marijuana Opportunity, Reinvestment, and Expungement Act) nun, mit 24 zu 10 Gegenstimmen, eine Chance, um im nächsten Schritt im von den Demokraten geführten Repräsentantenhaus angenommen zu werden. Schwieriger wird der anschließende Step: Die Abstimmung im von den Republikanern dominierten Senat.

Es wäre den Bundesstaaten erlaubt, ihre eigenen Regeln für Cannabis festzulegen. Damit könnten u. a. Einträge im Strafregister für Marihuana-Vergehen gelöscht werden. Ferner geht es auch um eine Steuer von fünf Prozent auf Cannabisprodukte. Die Einnahmen könnten verwendet werden, um ein Programm – in Form von Ausbildungsplätzen und Beratungsangebote – für Menschen mit Drogenproblemen zu initiieren, so der Ausschuss.

Direkter Link Wallstreet Online