DEUTSCHLAND: 2 JAHRE CANNABIS AUF REZEPT

Seit zwei Jahren können Patienten in Deutschland Cannabis auf Rezept bekommen. Seither steigt die Nachfrage. 95.000 Rezeptur-Rezepte wurden allein im vergangenen Jahr ausgestellt.

Ärztezeitung.de Auszug:
Die Entscheidung war eine Sensation im deutschen Gesundheitswesen: Seit dem 10. März 2017 können sich Patienten medizinisches Cannabis regulär beim Arzt verschreiben lassen.

Bis zur Liberalisierung war medizinisches Cannabis in Deutschland eine Nische, nur rund 1000 Kranke hatten eine Ausnahmegenehmigung. Aktuelle Zahlen des Apothekerverbands ABDA für das Jahr 2018 zeigen, wie sich die Versorgung der Patienten in den vergangenen zwei Jahren mit medizinischem Cannabis entwickelt hat.

Demnach gaben im Jahr 2018 Apotheken rund 145.000 Einheiten cannabishaltiger Zubereitungen und unverarbeiteter Blüten auf Basis von etwa 95.000 Rezepten zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung ab. Das sind mehr als dreimal so viele wie in den knapp zehn Monaten 2017 von der Freigabe im März bis zum Jahresende.

Die politischen Bemühungen zum Cannabis-Anbau hinken derweil der Nachfrage hinterher. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte hat den Anbau von 10,4 Tonnen Medizin-Cannabis an Firmen ausgeschrieben. Das ist deutlich mehr als zunächst geplant (6,6 Tonnen), doch Klagen gegen die Regeln verzögern die Vergabe.

Direkter Link: Ärztezeitung.de